Home arrow Panorama
Panorama
EU-amtliches Käseurteil Drucken E-Mail

Im Streit zwischen der Slowakei und Polen hat die EU-Kommission Anfang der Woche ein Urteil gefällt: Wo „Oscypek“ draufsteht, ist polnischer Käse drin. Die Slowaken müssen sich für die Vermarktung einen anderen Namen einfallen lassen. Die EU-Gourmets haben damit eine  Grenze durch die polnisch-slowakische  Berglandschaft der Hohen Tatra gezogen.
Die Bergbauern auf beiden Seiten machen ihren Käse seit Jahrhunderten ihren Vorfahren nach: Der ballrund  gepresste Käse wird zum Trocknen unter der Decke der Berghütte aufgehängt und geräuchert. Dann reift er zwei bis drei Monate lang. Doch es gibt einen traditionellen Unterschied:  Die polnischen Tatra-Bauern verwenden ausschließlich Schafmilch, während ihre slowakischen Kollegen auf Kuhmilch oder Kuhmilch mit Schafmilch schwören. Kenner schmecken den Unterschied kaum heraus, denn die Käsebälle werden üblicherweise leicht angegrillt und ihr salziger Grundgeschmack mit Beerenbeigabe verköstigt.

Weiter …
 
InPost könnte mit Ballonfahrer-Trick vor Gericht landen. Drucken E-Mail

Die Polnische Post  (PP) denkt derzeit darüber nach, den privaten Mitbewerber InPost zu verklagen, weil er das Postmonopol für Briefe bis 50 Gramm mit kleinen Sandsäckchen an den Umschlägen umgeht. Schon seit langem umgeht InPost das Monopol durch Beschwerung der Kuverts mit Metallstplättchen – angeblich, damit die Briefe nicht geknickt werden. Der jüngste Coup mit den Sandsäckchen dient vorbereitend  einer weiteren Gerichtsklage. Die Sandsäckchen seien als „Siegel“ gegen unerlaubtes Öffnen erforderlich.
Hintergrund:  Mit der Liberalisierung des Postmarktes zum 1.1 2013 verliert die staatliche PP  auch das Monopol für Briefe bis 50g Zustellungsgewicht (was  ein Gramm mehr wiegt, unterliegt inzwischen nicht mehr dem Post-Monopol). Auf die Liberalisierung haben sich Ende 2007  bereits  167 Kurierdienste eingestellt, darunter auch  die Giganten DHL und UPS, die der PP bereits in gewichtigeren Zustellungen bis zu 28 Marktanteil abgenommen haben. InPost, eine Tochter der börsennotierten Integer-Gruppe, startete
im November 2006, beschäftigt landesweit bereits über 2000 Zusteller – und nervt die PP mit pfiffigen Zugaben zu „untergewichtigen“ Briefsendungen.

Polen am Morgen/ds/14.02.2008

 
Knigge - Ausschuss Drucken E-Mail

Sobald ein Parlamentarier einen Abgeordneten der Recht und Gerechtigkeit (PiS) beleidigt, soll sich die Ethikkommission damit befassen. Diese Strategie hat sich PiS-Chef und Jurist Jaroslaw Kaczynski ausgedacht. Damit will der seine Partei von dem Image befreien, das sprachliche Niveau der öffentlichen Debatte zu senken.

Dziennik/Polen am Morgen/ds/13.02.2008

 
Teilerfolg mit filmreifem Klau Drucken E-Mail

Die Nummer ist tatsächlich filmreif:  Eine Diebesbande gründete ein fiktives Transportunternehmen, fälschte Papiere und Ausweise, kündigte sich mit einem Fax an – und fuhr mit fünf LkWs auf dem Werksgelände  von ORION vor, um  1.500 LCD-Fernseher und Sharp-Module für ihre Produktion abzuholen. Gesamtwert: rund  zwei Millionen Zloty bzw.555.000 Euro. Solcherart  Abwicklungi ist  normal, wozu gibt es Fax?  Doch während  sich der Konvoi der deutschen Grenze näherte, ging dort ein anonymer Tipp ein. Zwei der fünf LKWs mit 600 LCD-Fernsehern  wurden einkassiert, ein Fahrer festgenommen, der andere  verschwand im Gebüsch. Drei LKWs fuhren durch, weshalb nur 600 der 1500 LCD-Fernseher konfisziert werden konnten. Für Sharp ist der Verlust nur eine Marginale. Im Jahr  bauen 1.300 Mitarbeiter 420.000 LCD-Fernseher zusammen.

Polen am Morgen/ds/12.08.2008

 
Polnische Staatsbahn PKP droht Anschluß zu verlieren Drucken E-Mail

Vertreter der Deutschen Bahn und der polnischen Staatsbahn PKP haben sich in Warschau getroffen zur Abstimmung ihrer Planungen, gemeinsam mit der russischen Staatsbahn den Warentransfer  zwischen Europa  und Asien (China) zu beschleunigen. Das Projekt trägt den Arbeitstitel EuroAsiaRailLogistics. Für die Zukunft von Polens Staatsbahn steht dabei viel auf dem Spiel.
Als Transitland zu Westeuropa hapert es nach Auffassung der Deutschen und Russen mit der Modernisierung des Güterverkehrs in Polen. Der Frust äußerte sich bereits im lauten deutsch-russischen Gedankenspiel, sich zukünftig lieber mit einer privaten polnischen Bahngesellschaft einzulassen als mit der PKP. Deren Tochterkonstrukt  PKP Cargo hat bisher Jahr um Jahr Marktverluste eingefahren, 2007 war der Marktanteil auf 77,3 Prozent abgesackt. Mit Modernisierung punktet einzig  private Bahnkonkurrenz.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5995 - 6003 von 6232
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.