Home arrow Panorama
Panorama
USA wollen Patriot-Raketen in Polen stationieren Drucken E-Mail

Die USA wollen amerikanische Patriot-Abwehrraketen in Polen stationieren. Große Teile der polnischen Bevölkerung sehen die Pläne mit gemischten Gefühlen: Wer eine Basis mit Abfangraketen installiere, müsse damit rechnen, selbst zum ersten Ziel eines Angriffs zu werden, argumentieren die Kritiker.

Weiter …
 
Saumäßige Stimmung gegen Lepper Drucken E-Mail

Polens Landwirtschaftsminister Andrzej Lepper rühmt sich gern schon mal seiner im Boxen erlernten Nehmerqualitäten und punktet sich regelmäßig mit populistischen Aussagen und mit kapriolem Verhalten in die Schlagzeilen. Erst jüngst gefeuert als Minister, um kurz drauf wieder im gleichen Sessel Platz zu nehmen, überstand er  ebenso schadlos das Outing einiger Sekretärinnen, die sich seinen Begierden  nicht mehr hingeben wollten. Daß seine Bauernpartei Samoobrona in der November-Wahl  von 11,4 auf 5,6 Prozent abgewatscht worden ist, während die bäuerliche PSC von 7,0 auf 13,2 Prozent zulegte, ficht ihn nicht. „Ohne uns gibt es keine Regierung“ drohte Lepper in diesen Tagen in Richtung Kaczynski, seit er weiß, dass ihm Ärger von heimischer Scholle droht: Polens Bauernverbände haben zum 17. Januar landesweite Protestaktionen und eine Blockade seines Ministeriums angekündigt.

Weiter …
 
Erklärung der polnischen Botschaft vom 11.01.2007: Drucken E-Mail

„Wenn Sie den wahren Geschmack der "Krakauer Wurst" oder der "Rohen Polnischen" und vieler anderer exquisiter polnischer Spezialitäten kennen lernen wollen, besuchen Sie den polnischen Stand 137 in Halle 15.1.“

Die Berliner „Grüne Woche“ findet vom 19. bis 28. Januar 2007 statt.

Auf dem oben genanten polnischen Stand  warten dort nach Auskunft der Botschaft rund 30 Aussteller, Vertreter der Fleisch- und Wurstwarenindustrie, Produzenten von Molkereierzeugnissen, Hersteller von Genussmitteln und viele weitere Nahrungsmittelproduzenten darauf, Besucher auf den Geschmack zu bringen.

/ds/14.01.2007

 
Reichlich „Rote Karten“ für die Regierung im jüngsten Politikerranking Drucken E-Mail

Der am 14. Juli 2006 als Ministerpräsident zurückgetretene  Kazimierz Marcinkiewicz wird es wohl als Genugtuung empfinden, im Meinungsbild der polnischen Bevölkerung mit deutlichen Abstand den 1. Platz im Politikerranking einzunehmen. Mit roten Karten abgestraft hingegen sind – wie gehabt – die drei Parteivorsitzenden mit Ministerrang in der gegenwärtigen Regierungskoalition: Kaczinsky, Lepper und  Bildungsminister Giertych als Schlusslicht. Schlechter als die polnische präsentiert sich  keine Regierung der EU-Mitgliedsstaaten im Meinungsbild ihrer Wähler. Das ist das Ergebnis der jetzt vorliegenden Polen-Analyse als gemeinschaftliche Herausgabe vom Deutschen Polen-Institut Darmstadt (DPI) und der Bremer Uni-Forschungsstelle Osteuropa. Die Analyse ist im pdf-Format erhältlich von www.polen-analysen.de.
Zur Einstimmung präsentiert Ihnen Polentoday das Politikerranking und Diagramme zum Wahlergebnis 2006.

Weiter …
 
Hartz-IV ab nach Polen Drucken E-Mail

Die polnische Arbeitsministerin Anna Kalata hat für sieben EU-Staaten, darunter Deutschland und vier EFTA-Staaten die Zugangsbeschränkungen zum polnischen Arbeitsmarkt aufgehoben.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 671 672 673 674 675 676 677 678 679 680 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 6085 - 6093 von 6196
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.