Home arrow Panorama
Panorama
Papst selig bürgt für 50 Zloty Drucken E-Mail

Seit dem 17. 10.2006 bürgt das Konterfei des polnischen Papstes Johannes Paul II für 50-Zloty-Banknoten. Anlass für die Herausgabe der speziell für Sammler gedachten hellblauen 50-Zloty-Banknote, ist der 28. Jahrestag der Papstwahl Karol Wojtylas. Die Banknote, die von Andrzej Heidrich entworfen wurde, erscheint in einer Auflage von zwei Millionen Stück und kann in allen Filialen der NBP erworben werden. Ihr Ausgabepreis beträgt rund 90 Złoty (ca. 23 Euro).

Weiter …
 
EuroNews sendet künftig auch in Frankreich, Spanien und Polen Drucken E-Mail

EuroNews, Europas führender internationaler Nachrichtenkanal, wird künftig in Frankreich, Spanien und Polen über die ADSL-TV-Angebote der Gruppe France Télécom verbreitet. Die Gruppe France Télécom hat EuroNews für den Abschluss eines ersten Rahmenabkommens ausgewählt. Mit diesem Vertrag kann EuroNews via ADSL über alle Orange-TV-Angebote in Europa empfangen werden, wie EuroNews am Mittwoch berichtet.


Weiter …
 
Neue Regierung sieht alt aus Drucken E-Mail

Politisches Überleben ist alles: Persönliche Integrität, ein gemeinsames Programm und gemeinsame politische Ziele sind dagegen Nebensache. Die Volte des polnischen Premiers, auf einmal doch mit genau mit den Leuten eine Regierung zu bilden, die er noch vor Wochenfrist auf das Übelste beschimpfte, wird von den Medien in den Nachbarländern durch die Bank negativ beurteilt:

Weiter …
 
Benedikt XVI sendet Videobotschaft für Polen Drucken E-Mail

Benedikt XVI. wird am Montag in einer Videobotschaft zu den Gläubigen in Polen sprechen. Die katholische Kirche des Landes erinnert am 17. Oktober an die Wahl von Johannes Paul II. 1978. Initiator ist die Stiftung "Werk des Neuen Jahrtausends". Sie will die spirituellen und gesellschaftlichen Ideen Karol Woitylas fortführen. Zum Papst-Tag in Polen gibt es Gottesdienste, caritative und kulturelle Veranstaltungen.

rv/ds 15.10.06

 
Großbritannien lockt Polen ins Land Drucken E-Mail

Etwa 600 000 Polen sind in den vergangenen zwei Jahren zum Jobben nach England gekommen. Und die Briten finden es gut.

Sogar die Queen kommt nicht mehr ohne sie aus. In ihrem Palast im schottischen Balmoral arbeiten "mehrere Bürger osteuropäischer Staaten", wie ein Palastsprecher bestätigt. Sie wurden angestellt, nachdem Buckingham Palace mehrmals per Anzeige neue Hauswirtschafterinnen und Butler-Lehrlinge suchte, aber niemanden fand. Die neuen königlichen Angestellten sind Teil der "größten Immigrationswelle in der britischen Geschichte", wie der Direktor für Migrationsforschung am University College London, John Salt, sagt. Seit Mai 2004 haben sich 400 000 Polen als Angestellte in Großbritannien registriert, zählt man auch die Selbstständigen, sollen 600 000 eingewandert sein.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 711 712 713 714 715 716 717 718 719 720 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 6418 - 6426 von 6499
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.