Home arrow EU & Polen
EU & Polen
Genug gewartet: Polen verdient einen Platz mitten in Europa. Drucken E-Mail
Piotr Buras, Korrespondent in Berlin für die polnische Tageszeitung Gazeta Wyborcza, beschreibt das neue von der Tusk-Regierung gezeigte Selbstbewußtsein in einem Essay  für ZEIT ONLINE: „Polen hat heute in Europa so gute Karten wie noch nie. Und das insbesondere in Berlin, wo noch vor Kurzem über den launigen Nachbarn im Osten nicht nur hinter vorgehaltener Hand gelästert wurde“.
Link:
http://www.zeit.de/2011/50/Polen

ds/10.12.2011
 
Kopernikus-Gruppe empfiehlt Sitz für Polen am EURO-Tisch Drucken E-Mail

Link zur Mitteilung (deutsch-polnisch):
http://www.deutsches-polen-institut.de/Projekte/Projekte-Aktuell/Kopernikus-Gruppe/Raport21.php

ds/05/12.2011

 
In vier Jahren kommt der Euro, den die Mehrheit nicht will Drucken E-Mail

Nach Angaben des polnischen Außenministers Radoslaw Sikorski ist sein Land in vier Jahren bereit für die Einführung des Euro. Sikorski sagte in einem Hörfunkinterview, dass Polen der Eurozone aber nur beitreten werde, wenn bestimmte Reformen umgesetzt würden und die Einführung der Gemeinschaftswährung polnischen Interessen diene. Gleichzeitig wiederholte er seine Aufforderung an Bundeskanzlerin Angela Merkel, in der europäischen Finanzkrise eine Führungsrolle einzunehmen.
Daran merkelt sie zurzeit mit Frankreichs Präsident Sarkozy. Die EU-Mitgliedschaft Polens wird von der Bevölkerung mehrheitlich sehr begrüßt. Mit dem Beitritt allerdings verpflichtete sich Polen auch, der Eurozone beizutreten und die dafür erforderlichen Konvergenzkriterien zu erfüllen. Um 2012 sei man soweit, kündigte 2008 die Tusk-Regierung an – und bekam dann trotz wirtschaftlichen Aufschwungs die Folgen der globalen Finanzkrise zu spüren.

Weiter …
 
Außenminister Sikorski: „Deutschland muss stärker führen“ Drucken E-Mail
In der Euro-Krise fürchtet Polen nicht die deutsche Macht, sondern die deutsche Untätigkeit, sagt Außenminister Radoslav Sikorski. WELT ONLINE  dokumentiert  in Auszügen  die bemerkenswerte Rede des Außenministers  in Berlin:
Link:
http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article13742469/Deutschland-muss-staerker-fuehren.html

Die heimische Reaktion kam prompt. Außenminister Radoslaw Sikorski habe sich verfassungswidrig verhalten, wolle Polen gewissermaßen an Deutschland ausliefern - so Jaroslaw Kaczynski, Vorsitzender der größten polnischen Oppositionspartei PiS. Ein Exemplar der Verfassung in der Hand, sagte er, man erwäge, Sikorski vor ein Staatstribunal zu bringen.

30.11.2011
 
EU-Kommission wirbelt Staub auf gegenüber Polen Drucken E-Mail

Die EU-Kommission verklagt Polen vor dem Europäischen Gerichtshof wegen der Nichteinhaltung der europäischen Feinstaub-Richtlinie. Das berichtete die Zeitung "Rzeczpospolita" am Donnerstag. Erst vor wenigen Tagen hatte ein Bericht der Europäischen Umweltagentur für Aufsehen gesorgt, demzufolge Polen das Land mit den höchsten Feinstaubwerten in Europa ist.
Hauptverursacher sind die Industrie und der Straßenverkehr, der in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen hat. Dem Bericht der "Rzeczpospolita" zufolge gelang es zwar, die Feinstaubemissionen seit 1990 um rund 30 Prozent zu senken. Eine weitere Reduzierung sei aber nach Angaben des Umweltministeriums kurzfristig nicht zu realisieren.
 

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 91 - 99 von 498
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.