Home arrow Panorama arrow Polnische Sondereinheit hebt Drogenbande aus
Polnische Sondereinheit hebt Drogenbande aus Drucken E-Mail
Am frühen Sonntagmorgen stürmten  rund 60  CESE-Spezialkräfte der polnischen Polizei mehere Häuser in Bogatyni und nahmen eine internationale Drogenbande fest. CESE ist vergleichbar  der deutschen  Polizeieinheit SEK, Bogatynia  als Bandenstandort nächster Grenzort zu Zittau.Fast zwei Jahre lang stand  Bogatynia  unter CESE-Beobachtung. Ein erster Zugriff führte im März 2016 zur Festnahme von vier Personen. Die Verhöre gaben Hinweise auf ein größeres auf Deutschland fokussiertes Drogennetzwerk.

Elf  Personen wurden bei der sonntäglichen Morgenrazzia festgenommen und laut Polizeibericht erhebliche Bargeldbestände sowie  zehn  Kilo der synthetischen Partydroge Crystal Meth  im Gesamtwert von rund 250.000 Euro konfistiert.

Das Aufputschpulver wird im Grammeinheiten verkauft, zehn Kilo spielen Millionenprofite ein. Aufgefundenen Unterlagen zufolge hat das Drogennetzwerk mit dem illegalen Verkauf nach Deutschland bereits locker etliche Millionen Euro „verdient“.

Doch klar ist auch, daß Bogatynik kein Einzelfall bleibt. Der billige Heroin-Ersatz macht in der Regel schon nach erstem Konsum abhängig.

Das wußte  bereits das Nazi-Regime. Zum Kriegseinsatz in Polen erhielten die Soldaten Tabletten oder Schokoladenriegel mit eingepulverten Methylamphetaminen. Das erlöste sie von Müdigkeit und erhöhte ihre Kampfbereitschaft. „Panzer-Schokolade“ oder „Hitler-Speed“ wurden sie genannt.

Quelle: policja.pl/ds/14.11.2017
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.