Home arrow Panorama arrow Rund 16.000 polnische Fußball-Fans haben Ticket für WM
Rund 16.000 polnische Fußball-Fans haben Ticket für WM Drucken E-Mail
  Egal wie weit die polnische Nationalmannschaft kommt, fest steht schon jetzt: Sie spielt in ausverkauften Stadien – ohne  heimatliches Fan-Blockbildung. Das geht allen Teams so, weil nun mal die WM 2018 nach Russland vergeben worden ist. Da kann man nicht einfach hinfahren, sondern mußte sich Monate zuvor in einem einem komplizierten  Verfahren anmelden, das die FIFA als Weltverband einknicken ließ vor Russland. Tickets gibt es nach Datenüberprüfung, einzureichen bei der FIFA mit weiterleitender Prüfung von russischen Stellen.

Mit dem Prüfungs-OK erhalten Antragsteller eine FIFA-FanID, die Russland mit visafreier Einreise belohnt, und zwar limitiert auf zehn Tage vor und nach dem WM-Spektakel. Das FanID-Ticket schließt kostenpflichtige Transporte zu den Stadien ein, bei der Hotelauswahl gibt man sich flexibel.

Auf einen polnischen Fußballfan kommen je nach Stadienbesuch zwischen 1.200 bis über 5.000 Euro. Rund 16.000 FanID-Tickets hat die FIFA an polnische Antragsteller verkauft.

Das ist vergleichsweise gering. Laut FIFA sind bisher rund 2.4 Millionen Tickets verkauft, darunter an Russland  871.797, gefolgt von den USA (88,825), Brasilien (72.512), Kolumbien (65.234), Deutschland (62.542), Mexiko (60.302), Argentinien (54.032), Peru  (43.583), China (40.251), Österreich (36.359) und England  (32.362).

Bei den Londoner Wettbüros rangieren Deutschland, Frankreich, Spanien und Brasilien als WM-Favoriten. 62 Prozent der Deutschlen  glauben einer SPIEGEL-Umfrage zufolge, das es klappt. In der aktuellen FIFA-Weltrangliste ist Deutschland Nummer eins.

Auch in Polen sind die Erwartungen hoch, immerhin  liegt Polen im FIFA-Ranking auf Rang 8 vor Spanien auf Rang 10.

16.3 Prozent der Polen erwarten  laut Umfragen von ihrem Team den WM-Titel.

Quellen:FIFA/APA/thenews.pl/ds/08.06.2018
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.