Home arrow Panorama arrow Ursachensuche nach Absturz der Boeing 737 Max 8
Ursachensuche nach Absturz der Boeing 737 Max 8 Drucken E-Mail
Immer mehr Länder und Airlines lassen Boeings 737 Max 8 am Boden, nachdem am Sonntag in Äthiopien zum zweiten Mal innerhalb von sechs Monaten ein Flugzeug dieses Typs gleich nach dem Start bei besten Wetterbedingungen abgestürzt war. Luftfahrtexperten vermuten einen Software-Fehler, den Boeing mit einem Update beheben will. Wie sicher ist die Technik?

FAZ: Technik ist zu komplex geworden
Boeing hat vielleicht doch zu lange an der Baureihe 737 festgehalten, mutmaßt die konservative Frankfurter Allgemeine Zeitung:

„Statt für das absatzstärkste Segment der Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge etwas komplett Neues zu entwickeln, hatte der Konzern sich noch einmal für eine Überarbeitung entschieden. Das war günstiger, Neuentwicklungen kosten zweistellige Milliardenbeträge. Die Zeit drängte auch, schließlich hatte Airbus mit dem A320neo ein kraftstoffsparendes Modell angekündigt. Und mit neuer Technik ließ sich das alte Flugzeug tatsächlich verbessern. Allerdings haben die Effizienzgewinne eine Kehrseite. Auch wenn die Unglücksursachen noch nicht feststehen, ist unbestritten: Flugzeuge sind immer komplexer geworden. Doch was nützt moderne Technik, wenn sie nicht mehr stets von Menschen beherrscht werden kann?“

Polityka: Der Mensch überschätzt sich
Polens linksliberales Magazin  kritisiert, dass die Schuldigen zu schnell ausgemacht sind:

„Die Unfallursache wird im System vermutet. ... Aber selbst wenn das zutrifft, ist die andere Fehlerquelle eindeutig: die falsche Angabe von Geschwindigkeit und Anstellwinkel. Die Maschine arbeitet auf Grundlage dieser Angaben. Warum waren sie möglicherweise fehlerhaft? Die Untersuchungskommission [des Absturzes in Indonesien im Oktober] ermittelt, ob die Angaben des Anstellwinkels, die der Kapitän auf dem Monitor angegeben hat, tatsächlich weit von den Angaben seines Co-Piloten abwichen. ... Große Konzerne bauen verstärkt Flugzeuge, die sogar von Menschen ohne Flugerfahrung gesteuert werden können. Und sie werden weiter abstürzen, denn wie sich herausstellt, meint der Mensch, intelligenter zu sein als ein Computer.“

Quelle: eurotopics Presseschau/bpb/ds/13.03.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.