Home arrow Tourismus arrow Urlaub in Polen:Ein paar Verbote, aber dann richtig teuer
Urlaub in Polen:Ein paar Verbote, aber dann richtig teuer Drucken E-Mail
In Polen ist es seit 2010 generell verboten, an öffentlichen Plätzen zu rauchen. Viele Gemeinden weiten dieses Verbot zunehmend auf ihre Strände aus. Auch E-Zigaretten werden dazugezählt. Nur in ausgewiesenen Raucherbereichen gibt es für Ostsee-Urlauber ein sogenanntes "Tu wolno palić“, ein "Rauchen erlaubt".

Am Strand Alkohol zu trinken, ist in Polen ebenfalls nicht erlaubt - ebenso wie an allen öffentlichen Plätzen außerhalb von Gaststätten. Wer erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von 120 Euro rechnen.

Teuer kann es  auch beim Baden „oben-ohne“ werden. Nacktbaden ist in Polen generell nicht gerne gesehen. FKK-Strände sind deshalb noch sehr rar. Frauen, die „oben-ohne“ an nicht offiziellen Nacktbadestränden liegen, müssen damit rechnen, dass sie bis zu 370 Euro Bußgeld bezahlen müssen.

Auch laute Musik zu hören, nachts frei zu zelten und ein Lagerfeuer anzuzünden, ist in Polen nicht erlaubt. Bis zu 120 Euro muss derjenige dabei zahlen, wer dabei erwischt wird.

Quelle: BR24/ds/13.06.2019 
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.