Home arrow Wirtschaft arrow Polen könnte durch den Brexit bis zu 35.000 Arbeitsplätze verlieren
Polen könnte durch den Brexit bis zu 35.000 Arbeitsplätze verlieren Drucken E-Mail
Polen gehört einer amtlichen Studie zufolge zu den Ländern, die am meisten unter dem Brexit leiden. Demnach könnte das Land bis zu 35.000 Arbeitsplätze und mindestens 0,14 Prozent des Bruttoinlandsprodukts einbüßen.Am stärksten betroffen ist die Agrarindustrie, die ein Fünftel aller polnischen Exporte nach Großbritannien ausmacht.

Unsicher wie so vieles in der Brexit-Komödie ist der künftige Status für EU-Migranten in Großbritannien. Zwar hat das Home Office sehr umfangreiche Informationen ins Netz gestellt, doch nur auf Englisch und auf Basis  des Austrittsabkommens zwischen der EU und Premierministerin Theresa May.

Danach haben Migranten nach fünfjährigem  Arbeitsnachweis einen Anspruch auf Bleiberecht – unter diversen Ausnahmeregelungen.

Nach Angaben des Home Office haben von den geschätzt  900.000 polnischen Migranten rund 200.000 einen Antrag gestellt, doch nur einige Tausend seien bisher akzeptiert worden.

Irgendwann im kommenden Jahr werde eine Dateline festgelegt. Oder nicht, so die Komödie fortgesetzt wird und es womöglich zu einem neuen Referendum kommen sollte – mit ungewissem Ausgang.

Quelle: euronews/ds/25.10.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.