Home arrow Wirtschaft arrow Handelsbilanz 2019 wieder im Plus
Handelsbilanz 2019 wieder im Plus Drucken E-Mail
  Nach der Leistungsbilanzdelle im Jahr 2018  kommen vom Statistikamt GUS wieder gute Zahlen: Nach einem Minus von 4.6 Milliarden Euro im Jahr 2018 meldet GUS für 2019 ein Plus von 1.8 Milliarden Euro. Die Exporte stiegen auf  235.9 Milliarden Euro (+ 6.6 %), die Importe auf  234.0 Mrd. Euro (+3,6 %).


Die wichtigsten Handelsnationen für den Export waren Deutschland  (279,6 Mrd.), Tschechien (62.0 Mrd.) und Großbritannien (69.0 Mrd).

Auf der Importseite standen  Deutschland (218.8 Mrd.), China  (125.0 Mrd.) und  Russland (62.1 Mrd.).

Hohe Handelsüberschüsse führen zu politischem Zoff, seit US-Präsident Donald Trump die Welt für das Handelsbilanzdefizit der USA abzustrafen bemüht ist.

Deutschland, Japan und China gilt sein Zorn, die allein 2019 zusammen einen  Handeslsüberschuß von rund 600 Mrd. Euro bilanzierten gegenüber den USA mit dem weltweit höchsten Handelsdefizit von rund 400 Mrd. Euro.

Aktuellen Zahlen zufolge verpuffen Trumps Sanktionen, das Handelsdefizit der USA steigt weiter.

Quellen: GUS/Ifo/ds/12.02.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.