Home arrow Panorama arrow Präsidentschaftswahl kaum vor Juli machbar
Präsidentschaftswahl kaum vor Juli machbar Drucken E-Mail
Die für den kommenden Sonntag angesetzte Briefwahl wäre am Montag nicht nur aus verfassungsrechtlichen Gründen für ungültig erklärt worden, zudem erspart sie der Polnischen Post eine Riesenbamage. Im EU-Länderränking befindet sie sich im Laternenbereich. Von den 30.000 Postangestellten werden zunehmend Kündigungen eingereicht, nur die Hälfte wird Prognosen zufolge im Dienst bleiben. Und überhaupt würden sich Tausende krankmelden, um als Zusteller und  Abholer der Wahlformulare nicht virusinfiziert im Krankenhaus zu landen.


Um die Wahl am 10. Mai auf Deubel komm  raus durchzuziehen schien PiS-Parteichef  Kaczyński selbst deutsche Hilfe gebilligt zu haben. Mit dem Druck der Wahlzettel soll ausgrechnet ein deutscher Betrieb beauftragt worden sein.

Der neue Wahltermin wird nun vom Obersten Gericht verkündigt. Vor Juni, eher im Juli, ist damit nicht zu rechnen, sagte Vize-Präsident Jacek Sasin im Gespräch mit RMF FM.


Quelle: The Warsaw Voice/ds/08.05.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.