Home arrow Panorama arrow Polen sind geteilter Meinung über katholische Kirche
Polen sind geteilter Meinung über katholische Kirche Drucken E-Mail
  In Polen haben aktuell etwa gleich viele Menschen ein gutes wie ein schlechtes Bild von der katholischen Kirche. In einer Umfrage des Instituts IBRiS für die Zeitung "Rzeczpospolita" sagten 35 Prozent, ihr Verhältnis zur Kirche sei positiv. Dagegen gaben 32 Prozent ein negatives und 31 Prozent ein neutrales Verhältnis an.

Von den 18- bis 29-Jährigen sahen nur 9 Prozent die Kirche positiv, 47 Prozent negativ und 44 Prozent neutral. In Polen wird die katholische Kirche gegenwärtig wegen Missbrauchsskandalen und ihrer Forderung nach einem totalen Abtreibungsverbot stark kritisiert.

Aus gebotenem Anlaß beging die Kirche am vergangenen Freitag einen „Tag des Gebets für die Opfer sexueller Gewalt“ (!).

Unter anderen der prominente Krakauer Kardinal und ehemalige Papstsekretär Stanislaw Dziwisz wird beschuldigt, sexuellen Missbrauch in der Kirche gedeckt und die Opfer im Stich gelassen zu haben. Von Dziwisz haben laut der Umfrage 58 Prozent eine schlechte Meinung und 20 Prozent eine gute. In der Region Kleinpolen um Krakau denken demnach rund 72 Prozent negativ über ihn.

Das Institut befragte landesweit 1.100 Personen. Fast 90 Prozent der Bürger des Landes gehören laut dem staatlichen Statistikamt der katholischen Kirche an.


Quellen: Rzeczpospolita/KNA/Bild:pixabay/ds/21.02.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.