Home arrow Panorama arrow Nationalstadium wird als Covid-Notkrankenhaus geschlossen
Nationalstadium wird als Covid-Notkrankenhaus geschlossen Drucken E-Mail
  Polen will sein Covid-Notkrankenhaus im Warschauer Nationalstadion schließen. Am Sonntag werde der letzte Patient entlassen, sagte der Impfbeauftragte der Regierung, Michał Dworczyk, am Dienstag in Warschau. Das provisorische Spital war im Oktober 2020 eingerichtet worden. Nach Regierungsangaben war es das erste Versorgungszentrum dieser Art, das in Polen während der Pandemie entstand.

Insgesamt 1800 Covid-Patienten seien dort behandelt worden, sagte Dworczyk. Später diente das Notkrankenhaus auch als Impfzentrum, mehr als eine Viertelmillion Impfungen wurden dort verabreicht.

Nun wird der Betrieb vorerst eingestellt, die medizinische Infrastruktur soll aber zunächst im Stadion bleiben.

Die Infektionszahlen in Polen sind zuletzt deutlich zurückgegangen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums  kamen innerhalb von 24 Stunden knapp 2100 Neuinfektionen hinzu, 250 weitere Erkrankte starben. Fast 17 Millionen Menschen haben mindestens eine Impfdosis erhalten. Vollständig geimpft sind rund fünf Millionen Menschen.

Quellen:IAR/ds/27.05.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.