Home arrow Land & Leute arrow Wir sprechen gern schlecht über uns selbst.
Wir sprechen gern schlecht über uns selbst. Drucken E-Mail

Joanna Podgórska, Soziologin, hat im Wochenmagazin „Polityka“ eine Analyse gewagt über das tiefverwurzelte polnische Seelenleben. „Polen sind Trinker, Antisemiten, Diebe, Betbrüder und Drückeberger“. Diese Stereotypen habe man irgendwann irgendwie  verinnerlicht. „Unsere fehlende Selbstsicherheit zieht Misstrauen gegenüber Fremden und in die Überzeugung nach sich, dass uns alle ausnutzen wollen.
Wir wünschen uns, dass die Welt uns anerkennt, aber wenn sie uns lobt, glauben wir ihr nicht. Wir sind empfindlich in punkto Nationalstolz, aber wir lieben es, uns mit negativen Vergleichen zu geißeln“, so die Autorin. Ihre bemerkenswert interessante Analyse hat das Online-Portal  Deutsch-Polnischer-Kalender übersetzen setzen.
Hier der Link:  Polityka auf Deutsch

ds/28.11.2009

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.