Home arrow Fußball EURO 2012 arrow Sieger der EURO 2012 sackt 23,5 Millionen Euro ein
Sieger der EURO 2012 sackt 23,5 Millionen Euro ein Drucken E-Mail

„Wir wollen wieder einen Titel gewinnen“, gab DFB-Trainer Jogi Löw kürzlich vor der Presse bekannt – und alle verstanden: EURO 2012.  Bewahrheitet sich die deutsche Redensart „aller guten Dinge sind drei“, wird Löws Lieblingsgegner Spanien im Finale stehen. Zweimal in Folge haben die iberischen Kombinationszauberer knapp, aber verdient, Löws Truppe vom Feld gespielt, wurden Europameister 2008 und Weltmeister 2010. Klappt es im dritten Anlauf, gäbe  es für den DFB obendrein einen Batzen Preisgelder.
Die UEFA hat auf ihrer Tagung in Nyon die Siegprämien festgelegt: Jedes qualifizierte Team erhält ein Antrittsgeld von acht Millionen Euro, für Siege in der Vorrunde eine Million, im Viertelfinale zwei und im Halbfinale drei Millionen. Für den Einzug ins Finale haben sich so beide Teams je 16 Millionen erspielt. sowie eine Million für Siege in der Vorrunde. Für das Finale rückt die UEFA 7,5 Millionen raus. Die allerdings kriegt nur der Europameister, das sind zusammen 23,5 Millionen Euro.

Uefa/ds/18.06.2011

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.