Home arrow Fußball EURO 2012 arrow Lewandowski: „Unsere Nationalspieler müssen polnisch können“
Lewandowski: „Unsere Nationalspieler müssen polnisch können“ Drucken E-Mail

Acht Monate vor der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land hat sich Polens Stürmerstar Robert Lewandowski lieb Kind bei den heimischen Medien gemacht – und heftig gegen Nationaltrainer Franciszek Smuda ausgekeilt. Seit Smuda  die polnische Nationalmannschaft coacht, sucht er Verstärkung in ausländischen Ligen, will Stars mit polnischer Herkunft für sein Aufgebot gewinnen.
Das gelang ihm zum Beispiel mit Peter Boenisch, der mit der deutschen U21-Auswahl Europameister wurde. Laut FIFA-Statut müssen sich Spieler mit zwei Staatsangehörigkeiten  im 24. Lebensjahr für eine Nationalität entscheiden. Deutschlands Trainer Jogi Löw war an Boenisch interessiert, strich ihn jedoch – überraschend -aus dem Kader für die WM 2010 in Südafrika. Smuda reagierte sofort, und Boenisch entschied, fortan für Polen zu spielen. In Deutschland aufgewachsen, ist ihm die polnische Sprache allerdings völlig fremd.

 

Auch die von Smuda umworbenen  Spieler Eugen Polanski und  Damien Perquis haben sich für Polen entschieden –  kennen  aber wie Boenisch  so gut wie kein Wort polnisch. Das missfällt den polnischen Medien, sie mäkeln herum am polnischen Alibi-Status.

Und nun auch Robert Lewandowski.  In der polnischen Ausgabe von „The Times“ ließ er sein nationales Gefühl wabern: “ Mir tut es weh, dass Spieler das Trikot mit dem Adler tragen, ohne die Sprache zu beherrschen“.

Vor allem hochgekocht im nationalistischen Brei der polnischen Medien ist die Bemühung Smudas, den israelischen Profi Maor Melikson, der beim polnischen Meister Wisla Krakau unter Vertrag steht, für die Nationalelf zu gewinnen. Dazu Lewandowski: „Ich bin in einem Schockzustand. Vor kurzem stand er fast vor seinem Debüt in der israelischen Nationalmannschaft und jetzt wurde er plötzlich in Verbindung mit unserem Team gebracht. Ich weiß nicht, was ich darüber denken soll.“

Auch Melikson spricht kein Wort polnisch. Er könnte, falls von Smuda aufgestellt, nicht mit Lewandoski singen: „Noch ist Polen nicht verloren...“

ds/goal.com/04.10.2.11

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.