Home arrow Fußball EURO 2012 arrow EURO 2012: Fahrt auf der A2 bis Warschau klappt – ab Mitte Oktober
EURO 2012: Fahrt auf der A2 bis Warschau klappt – ab Mitte Oktober Drucken E-Mail

Deutsche, skandinavische und holländische Fußball-Fans können sich eine flotte Durchfahrt von Frankfurt/Oder bis Warschau auf der A2 abschminken. In einem Teilabschnitt von Lodz nach Warschau seien erst 40 Prozent der Arbeiten ausgeführt,  bestätigte am Dienstag Ingenieur Leszek Szczepaniak von der Straßenbaudirektion. Das größte Problem sei ein etwa 20 Kilometer langer Bauabschnitt von Lodz nach Warschau. Der war nach einer Ausschreibung dem chinesichen Baukonsortium Covec zugeteilt worden. Doch die von Covec diktierten  Preise wurden von polnischen Zulieferern boykottiert. Weil nichts mehr ging, kündigte  die Straßenbaudirektion den Vertrag. 

Der deutsche Boegl-Konzern formierte ein Konsertium mit den polnischen Partnern  Krysl, der Dolnośląskie Surowce Skalne (DSS) und der Kieleckie Kopalnie Surowców Mineralnych (KKSM).Rechtzeitig zur EURO 2012 werde die Autobahnlücke geschlossen sein. Doch nichts lief seitdem  wie zugesichert. Vergangene Woche schied DSS als Bankrotteur aus dem Projekt aus –kurz darauf  meldete  KKSM  Konkurs an. Ihre Hausbank Kredyt Bank hat 80 Millionen  Zloty zur  sofortigen Fälligkeit gestellt.Trotz der verlustigen Partner versichert das Konsortium Boegl-Krysl termingerechte Fertigstellung  des 20-Kilometer-Abschnitts – bis spätestens Mitte Oktober. Dann ist die EURO 2012 bereits Geschichte.

PNB/henews.pl/ds/19.04.2012

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.