Home arrow Fußball EURO 2012 arrow EURO 2012: Private TV-Sender vorübergehend im Abseits
EURO 2012: Private TV-Sender vorübergehend im Abseits Drucken E-Mail

Zwei Halbfinal-Spiele und das Endspiel müssen die privaten TV-Sender TVN und Polsat noch abwarten, bis sich wieder Normalität einstellt. Wie in Deutschland die Sender ARD und ZDF überträgt auch in Polen die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt TVN alle Spiele. Laut einer Nielsen-Analyse verfolgten im Durchschnitt 6,38 Millionen Polen jedes Spiel der Gruppen-Ausscheidungen. TVP 1 und TVP 2 erhöhten die marktanteilige Zuschauerquote von 6,5 auf 37,5 Prozent.
Gleichzeitig fiel während der EM-Spiele die Zuschauerquote für TVN von 15,5 Prozent (Juni 2011) auf 9,9 Prozent, Polsat kam glimpflicher davon mit  11,3 Prozent gegenüber 14 Prozent im Vorjahresmonat. Das exklusive Übertragungsrecht spielte TVP mit über 3000 eingeblendeten Werbespots vor und während der Gruppenspiele laut Nielsen 83 Millionen Zloty ein, rund 20 Millionen Euro.

Für die im Wechsel übertragenden ARD und ZDF zahlt sich aus, dass die deutsche Elf die Gruppenspiele erfolgreich überstanden hat. Ihren  Einzug ins Halbfinale im Spiel mit Griechenland verfolgten auf ZDF 26,8 Millionen Zuschauer, entsprechend 74,2 Prozent Marktanteil/Tag. Das von der ARD übertragene Halbfinal-Spiel England-Italien sahen 19,3 Millionen, entsprechend 56,2 Prozent Marktanteil/Tag. Vorläufigen Schätzungen zufolge haben ARD und ZDF zusammen bereits mindest 120 Millionen Euro mit Werbespots verdient.

Warsaw Voice/Quotenmeter/ds/26.06.2012

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.