Home arrow Tourismus arrow Bier am billigsten, Benzin am billigsten, auch sonst am billigsten.
Bier am billigsten, Benzin am billigsten, auch sonst am billigsten. Drucken E-Mail
Alljährlich tourt der ADAC schon vor uns durch Europas Länder in der guten Absicht, uns mitzuteilen, was er wo wieviel ausgeben mußte für den Inhalt eines Warenkorbs. Darin liegt nicht Benzin, sondern die Quittung von der Zapfsäule, dazu auf Zetteln vermerkte  Preise für Lebensmittel, Kurtaxen, Camping- und Hotelkosten und anderes mehr, kurz all das, was die europäische Vielfalt an der Kasse ausmacht.
Wie schon in den vergangenen  zwei Jahren kamen  die ADAC-Tester auch jetzt  in Polen am günstigsten weg. Ein Liter Sprit  gibt´s in der EU am billigsten in Polen  für 1.28 Euro, in Deutschland für 1.55 Euro, in den Niederlanden zurm Rekordpreis von 1.82 Euro. Bier wird in Warschau billigst für 82 Cent abgezapft (0.33 Liter), in den Niederlanden teuerst für  1.60 Euro.

Doch trotz ADAC-Warenkorb steht dem Touristik-Büro Polens noch viel Promotion bevor. Im vergangenen Jahr stieg die Touristenzahl zwar um 11 Prozent auf gesamt 14.8 Millionen, doch am Preis kann es nicht liegen, dass mehr kamen. Das teuere  Frankreich ist ungefährdet mit  83 Millionen Touristen Weltmeister vor den USA. In Europa folgen Spanien mit 59 Millionen Touristen, Italien (46 Mio.), die Türkei (35 Mio.) sowie Deutschland  und  Großbritannien (je 31 Mio.). Selbst das „kleinere“  Österreich liegt mit rund 20 Millionen Touristen deutlich vor Polen.

Institut of  Tourism Warsaw/ADAC/Bild.de/ds/11.06.2014
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.